Start Rentrisch
PDF  | Drucken |

Der Spellenstein von Rentrisch

Saarbrücken/Homburg -A6/A8


Wenige Minuten vom Gollenstein finden wir einen großen Menhir, der noch eher an einen typischen "Hinkelstein" erinnert, als der Monolith bei Blieskastel. Selten sieht man ein besseres Beispiel dafür, wie die Zivilisation diese Zeitzeugen einholt und umschließt. Nervenaufreibende Presslufthammer der nahegelegenen Baustelle oder der Verkehr verhinderten einen ruhigen Moment in der Gesellschaft dieses 5 Meter hohen schönen Menhires, der im Vorgarten des Hauses Am Spellenstein Nr. 12 in Rentrisch abenteuerlich schräg in eine bestimmte Richtung zu zeigen scheint.

© 2000 Andreas Erlenkötter Quelle: www.dasvermaechtnis.de

 
Copyright © 2017 Runenkunde.de. Alle Rechte vorbehalten.
weitere Informationen unter Impressum
 

Wer ist online

Wir haben 49 Gäste online

Besucher seit 2001

Seitenaufrufe : 2600723

Buchempfehlung

Banner